Bildergalerie 2019

 

Die Hansestadt Neuss begrüßt Gäste aus anderen Hansestädten, die sich in Zelten bzw. an Marktständen vor dem Rathaus an beiden Tagen präsentieren. Für dieses Jahr haben die niederrheinischen Städte Wesel und Kalkar/Grieth zugesagt, die zusammen mit Neuss den Rheinischen Hansebund bilden. Außerdem wird die Hanse- und Baumkuchenstadt Salzwedel durch ihre Stadtwache vertreten sein, natürlich mit ihrer bekanntesten Spezialität, dem Baumkuchen, im Gepäck. Die Stadt des Waldes, Brilon im Sauerland, schickt ihre Waldfee nach Neuss, auch um mit ihrem Besuch Werbung für den 40. Internationalen Hansetag 2020 in Brilon zu machen. Und zum ersten Mal kommt nach Neuss die Hansestadt Hattingen, die im August 2020 gastgebende Stadt des 37. Westfälischen Hansetags sein wird.

Ebenfalls auf dem Hansemarkt vorm Rathaus dabei sein werden die Jugendhanse Neuss, die Hanse-Gesellschaft Neuss und erstmalig auch die Rheinische Fachhochschule Neuss mit einem Überblick über aktuelle Hanse-Forschungsthemen. Die Neusser-Eine-Welt-Initiative informiert bei einer leckeren Tasse Neuss Café über „Hanse, Handel, Fairen Handel".

Besucher des Hansefestes dürfen sich in diesem Jahr auch auf einen historischen Schauplatz auf dem Freithof freuen. Darsteller in zeitgemäßen Gewändern tauchen in das alltägliche Dorfleben zur Blütezeit der Hanse im 16. Jahrhundert ein. Handwerker und Künstler demonstrieren auf dem Markt ihre Fertigkeiten, z. B. der Stellmacher, der Räder eines Handkarrens repariert, oder der Buchbinder, der Papier von seiner rohen Form bis zum fertigen Produkt leimt, stanzt, bindet, prägt und kaschiert. Außerdem stellen Fechter ihr sportliches Können in Fechtkämpfen zur Schau. Authentisch inszeniert mit Galgen und Henker erfahren die Besucher als Zeugen einer Gerichtsverhandlung, wie im Mittelalter Recht gesprochen wurde. Und auch dem Treiben im mittelalterlichen Wirtshaus kann nachgespürt werden. Walking Acts mischen sich unter die Besucher und beleben den Markt durch Reden und Dispute. Bürger verteilen Flugblätter mit Inhalten der alten Zeit.

Vielfältig und attraktiv gestalten sich auch der Autosalon in der Sebastianusstraße, das Bühnenprogramm auf dem Markt und das große Kinderspektakel am Freithof mit Hula-Hoop-Kinderwerkstatt. Und im Hauptstraßenzug bieten freie Händler Großes und Kleines, Nützliches und Ausgefallenes.

Samstag, 21. September 2019: von 11 bis 19 Uhr (Bühnenprogramm am Markt bis 22.30 Uhr)
Sonntag, 22. September 2019: von 11 bis 18.30 Uhr (Bühnenprogramm am Markt bis 19 Uhr)

Am verkaufsoffenen Sonntag freuen sich die Einzelhändler auf Ihren Besuch zwischen 13 und 18 Uhr.

Programmflyer