Neuss und Wein: eine enge Verbindung besteht seit vielen Jahrhunderten. Im mittelalterlichen Neuss wurde nicht nur mehr Wein als Bier getrunken, nein, in Neuss wuchsen sogar Weinreben, wenngleich der Traubensaft hier nicht gekeltert wurde. Neben Salz, Getreide, Tuche, Leder und Mühlsteinen war Wein wichtiges Handelsgut in die Niederlande und in den Ostseeraum.

In unterhaltsamen und kurzweiligen Geschichten berichtet die Restaurantmeisterin und ehemalige Gastronomin Marion Tiefenbacher-Kalus von der hiesigen Bedeutung des Weines bis zum 19. Jahrhundert. Dazu wird im Drusushof ein Menü mit Rheinischen Tapas und begleitenden Weinen serviert. Wirt Alexander Bliersbach stellt den alten und neuen Drusushof vor und kommentiert seine Getränkeauswahl.