Die Verbindung von Neuss und Wein hat eine lange Tradition. Die Römer waren es, die die ersten Trauben in flüssiger Form in Amphoren an den Niederrhein brachten. Über Geschmack, Anbaumethoden und den ersten „Jahrhundertjahrgang" berichteten schon antike Schriftsteller.

Bald wurden Weine am Mittelrhein und an der Mosel gekeltert und in Fässern über den Flussweg nach Neuss transportiert. Im mittelalterlichen Neuss wurden mit Weinhandel größere Vermögen verdient.

Zu Beginn der Neuzeit veränderten sich die Lebensgewohnheiten. Eine neue Kellertechnik bestimmte von nun an die Qualität der Weine und somit wurden frische, liebliche Weine zunehmend in Glasflaschen abgefüllt.

In unterhaltsamen und kurzweiligen Geschichten erzählt die Restaurantmeisterin und ehemalige Gastronomin Marion Tiefenbacher-Kalus über die lange Reise des Weins durch die Jahrhunderte.

Dazu verwöhnt Sie das Restaurant "LeBistrot99" im Dorint Hotel mit einem Dreigangmenü und ausgesuchten Weinen.