Sie dürfte die älteste Neusser Stadtmühle gewesen sein. Darauf weist vor allem der Unterbau hin. Außerdem ist sie auf der ältesten bekannten Stadtansicht von Neuss, einem Holzschnitt von 1477, zu sehen. Erst 1849 wurde sie zum Wasserturm umgewandelt. Im Mittelalter wurde der Turm auch als Gefängnis genutzt. Der berühmteste Gefangene war der „größte“ Räuberhauptmann der Rheinlande, Matthias Weber, der unter dem Namen „Der Fetzer“ bekannt wurde. Er trieb von 1794 bis 1803 sein Unwesen.