Aus Anlass des 150-jährigen Bestehens des Neusser Bürger-Schützenvereins im Jahr 1973 stiftete die Stadt Neuss allen „Schützen und Bürgern dieser Stadt" das Glockenspiel und die Schützenfiguren. Am 27. Juni 1975 zogen die Schützen zum ersten Mal zum Klang der Glocken vor den Zuschauern vorbei.

Das Ensemble besteht aus 27 Figuren, zwei Pferden und einer Kanone, die auf Schienen befestigt sind und die einzelnen Korps des Neusser Schützenregiments darstellen. Angefertigt wurden sie aus Lindenholz von dem Künstler Hans Hasso von Korn-Honenhaus.

Nachdem die Mechanik und die Figuren vier Jahrzehnte beinahe täglich jedem Wetter ausgesetzt waren und sich einige Schäden zeigten, musste das Glockenspiel Ende 2014 zunächst außer Betrieb gesetzt werden. Doch durch eine große Spendenaktion des Verkehrsvereins Neuss und mit Unterstützung der Stadt Neuss konnte das Glockenspiel grundlegend restauriert werden. Seit dem 9. April 2016 erstrahlen Glocken und Figuren wieder in neuem Glanz.

Jeweils um 11, 15 und 17 Uhr erklingt ein Melodienreigen beginnend mit dem Lied „Tochter Zion, freue Dich..."

Weitere Informationen

www.verkehrsverein-neuss.de