Als gegen 21.30 Uhr die „Schlacht am Buffet" geschlagen war gab es auf allen Seiten nur zufriedene Gesichter. Gut gelaunte Gäste , zufriedene Gastronomen und erschöpfte aber glückliche Mitarbeiter von Neuss Marketing. Der Aufwand hatte sich gelohnt. 33 Gastronomen fuhren Spezialitäten aus der ganzen Welt auf. Das Motto „Genießen statt Hetzen" wurde angenommen, es kam zu keinem Gedränge und das Angebot war noch nach zwei Stunden verfügbar. Die vielen sichtbaren und unsichtbaren Helfer sorgten für eine Logistik, die eine stetige Versorgung mit Tellern und Besteck gewährleistete. Bürgermeister Reiner Breuer als Schirmherr in Begleitung seiner Gattin Ute hatte als erster die Qual der Wahl. Bei der Begrüßung der Gastronomen prüften sie das Angebot und erstellen ihren eigenen „Schlachtplan", den sie dann auch zügig angingen. Ob indisch, portugisisch oder klassisch rheinisch mit Spanferkel, jeder Geschmack wurde bedient. Und natürlich durften auch nicht die süßen Desserts fehlen. 1000 Gäste verwandelten die Stadthalle in einen Bienenstock. Nach dem Neujahrkonzert startete Neuss Marketing mit der ersten eigenen großen Veranstaltung in der Stadthalle in das neue Jahr. Im Sommer gibt es dann mit den „Nüsser Genüssen" ein weiteres kulinarisches Highlight, dann aber unter freiem Himmel.

Bildergalerie